Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Thalmässinger Tischtennisspieler holte sich Jens Grimm seinen insgesamt achten Titel.

In den zwei Vorrundengruppen zu je sechs Spielern gab es keine Überraschungen, so dass sich die sich die ersten vier der Rangliste fürs Halbfinale qualifizierten. Dort setzte sich Grimm in einem engen Match gegen Stefan Schrüfer in vier Sätzen durch, während Martin Lischewski gegen Harald Rapp im Entscheidungssatz die Oberhand behielt.
Das Endspiel war vier Sätze lang sehr ausgeglichen, ehe Grimm den besseren Schlussspurt zeigte und sich mit 11:8 im Entscheidungssatz durchsetzte. Den dritten Rang sicherte sich zuvor Harald Rapp gegen Schrüfer.

Die zwei teilnehmenden Damen bereicherten zunächst das Herrenfeld, ehe sie in einem Finalduell den Vereinstitel ausspielten. Hier gewann Katja Trubschau schließlich in fünf Sätzen gegen Jana Pick.

image2

Mit zwei Niederlagen ist die erste Herrenmannschaft in die Rückrunde der Bezirksoberliga gestartet und liegt damit weiterhin am Tabellenende. Beim 6:9 in Neustadt/Aisch wäre ein Zähler im Bereich des Möglichen gewesen. Die Punkte für Thalmässing holten dabei Lischewski/Rapp, Grimm, Lischewski (2x), Rapp und Albert Brunner.

Bei der 2:9 Heimniederlage gegen den FC Gunzenhausen war wiederum das Doppel Lischewski/Rapp erfolgreich. Zudem gewann Grimm gegen die Gunzenhäuser Nummer eins Stefan Guthmann in vier Sätzen.

Besser läuft es dagegen im diesjährigen Pokalwettbewerb. Durch ein enges 4:3 bei der vierten Mannschaft des TV Hilpoltstein zog das TVT-Trio in die Endrunde des Pokalwettbewerbs auf Bezirksebene ein. Jens Grimm gegen Michael Kohlbrand und Torsten Frohns, sowie Harald Rapp gegen Anton Pajnic und Frohns sorgten für die Thalmässinger Punkte.

Nach ihrem erstmaligen Aufstieg in die Bezirksoberliga Mittelfranken-Süd muss das erste Herrenteam der Thalmässinger Tischtennisspieler ein erwartungsgemäß durchwachsenes Zwischenfazit ziehen.

Trotz einiger Achtungserfolge und knapper Ergebnisse reichte es in der Vorrunde nur zu zwei Zählern, die man sich im Landkreisduell gegen den 1.FC Schwand mit einem 9:7 Erfolg sicherte. Damit belegt das Team zur Halbzeit den zehnten und letzten Tabellenrang mit vier Zählern Rückstand zum Relegationsplatz. Bei drei direkten Absteigern ist der Klassenerhalt somit nur schwer möglich, der aber von Beginn an auch kaum ein realistisches Ziel darstellte.

Eine positive Zwischenbilanz kann vor allem das Doppel Martin Lischewski/Harald Rapp für sich verbuchen, die mit 10:1 Siegen sogar das erfolgreichste Doppel der gesamten Liga stellen. Auch die Einzelbilanzen von Jens Grimm im vorderen Paarkreuz (9:9) und Stefan Schrüfer im hinteren Paarkreuz (6:7) sind erwähnenswert.

In der letzten Begegnung des Jahres sicherte sich das Team zudem den Einzug ins Viertelfinale des Bezirkspokals durch einen 4:0 Erfolg beim SV Großhabersdorf und spielt nun in der nächsten Runde im Derby gegen die vierte Mannschaft des TV Hilpoltstein um den erstmaligen Einzug ins Final-Four auf Bezirksebene.

Eine erfolgreiche Runde spielt nach Startschwierigkeiten die zweite Thalmässinger Mannschaft in der Bezirksklasse C. So konnten die letzten sechs Begegnungen allesamt gewonnen werden. Zum Jahresabschluss besiegte das Team auch den bis dato verlustpunktfreien Tabellenführer TSV Heideck II nach einem spannenden Match noch mit 9:7 und liegt damit auf Rang vier mit Potential nach oben. Nach einem Zwischenstand von 4:7 drehten die Thalmässinger auf und sicherten sich im Schlussdoppel durch Daniel Brunner und Winfried Hemmeter mit einem 13:11 im Entscheidungssatz noch den Sieg.

Die fünf Stammspieler Daniel Brunner (13:2), Matthias Köbler (10:5), Georg Haubner (12:4), Winfried Hemmeter (9:4) und Stephan Sollmann (9:3) erreichten in der Hinrunde deutlich positive Bilanzen.

Durch einen 9:4 Erfolg im Derby beim TSV Greding sicherten sich die Tischtennisherren des TV 06 Thalmässing vorzeitig die Meisterschaft in der Bezirksliga Süd.
Meistermannschaft 2019 TrikotAls letztjähriger Dritter der 1. Kreisliga Roth stieg man nur aufgrund der neuen Einteilung der Tischtennisligen gerade noch in die Bezirksliga auf und schaffte in dieser Saison ziemlich überraschend gleich den Durchmarsch in die Bezirksoberliga.
Entscheidend dabei war sicherlich, dass der TVT im Gegensatz zu so manchen Gegner fast immer in Bestbesetzung auflaufen konnte.
Nach der Vorrunde noch auf Rang fünf gelegen, absolvierte das TV-Sextett die Rückrunde ohne Niederlage mit nur zwei Unentschieden und kann nun von den Kontrahenten nicht mehr abgefangen werden.

Im letzten Spiel in Greding, wo man auswärts noch nie gewinnen konnte, musste zumindest ein Unentschieden erreicht werden, um nicht noch bis auf den vierten Rang zurückzufallen.
Und die Partie begann vielversprechend für die Gäste da die Doppel Martin Lischewski/Harald Rapp und Stefan Schrüfer/Karl Lederer in ihren Doppeln jeweils mit 3:0 sieg-reich blieben und nur Jens Grimm/Albert Brunner dem gegnerischen Spitzendoppel mit 1:3 unterlagen.
Im vorderen Paarkreuz erhöhten Lischewski gegen Markus Meier und Grimm gegen Klaus Griebsch in jeweils sehr engen Partien auf 4:1. Extrem knapp verliefen auch beide Begegnungen in der Mitte. Hier mussten sowohl Rapp als auch Brunner bereits Matchbälle abwehren um dann jeweils mit 14:12 im Entscheidungssatz gegen Tim Herbst bzw. Werner Hoffmann die Oberhand zu behalten.
Im hinteren Paarkreuz unterlag Lederer gegen Alexander Lehmair, doch Stefan Schrüfer, der mit einer Saisonbilanz von 24:5 Siegen das beste Ergebnis aller Thalmässinger erzielte, stellte gegen Franz Miehling den alten Abstand zum 7:2 wieder her.

Meistermannschaft 2019Den letzten nötigen Punkt zum Aufstieg verpasste anschließend das vordere Paarkreuz, da Grimm gegen Meier mit 1:3 und Lischewski gegen Griebsch mit 2:3 das Nachsehen hatten.

Harald Rapp war es anschließend gegen Hoffmann vorbehalten, erneut im Entscheidungssatz den entscheidenden Zähler einzufahren.
Am Nebentisch brachte dann auch Herbst seine 2:0 Satzführung gegen Brunner nicht ins Ziel, so dass in einem eigentlich sehr engen Match der 9:4 Erfolg feststand.

Spielplan und Tabelle Saison 2018-19

Nach dem unerwarteten Aufstieg der 1. Herrenmannschaft steht nun in der Saison 2019/20 die Bewährungsprobe in der Bezirksoberliga an. Fast ausschließlich neue Gegner und unbekannte Hallen lassen eine interessante Saison erwarten.

Das sportliche Ziel des TV-Sextetts kann nur lauten den ein oder anderen Ehrenpunkt zu ergattern. Eine Chance auf den Klassenerhalt ist kaum realistisch, dazu sind die anderen Teams nominell einfach deutlich besser eingestuft. Darüber hinaus steigen in der 10er Liga immerhin drei Mannschaften direkt ab.

Im ersten Punktspiel beim FC Gunzenhausen I zog man sich mit einer 4:9 Niederlage achtbar aus der Affäre, bei einem etwas glücklicheren Spielverlauf wären sogar noch ein bis zwei Zähler mehr möglich gewesen.

Am kommenden Samstag den 28.09. steigt ab 18 Uhr das erste Heimspiel gegen den TTV Neustadt/Aisch I, man darf gespannt sein, wie sich die Gegner im ungewohnten Thalmässinger Tischtennisraum zurechtfinden. Platz für den ein oder anderen Zuschauer ist aber dennoch vorhanden!

Spielplan und Tabelle Herren I

Die zweite Herrenmannschaft startet am kommenden Freitag in die Saison in der Bezirksklasse C Süd.
Die Spieltermine und der aktuelle Tabellenstand können nachfolgend eingesehen werden:

Spielplan und Tabelle Herren II

VM 2019 klein

Der neue Vereinsmeister der Tischtennisabteilung des TV Thalmässing heißt Martin Lischewski.

Aufgrund des überschaubaren Teilnehmerfelds von nur 8 Aktiven wurde diesmal im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt.
Nachdem Lischewski, Harald Rapp und Titelverteidiger Jens Grimm am Ende jeweils 6:1 Siege erreichten, musste letztendlich das Satzverhältnis entscheiden. Dadurch platzierte sich Lischewski vor Rapp und Grimm.
Der Rekordtitelträger durfte damit nach 5 Jahren Pause wieder einen Vereinsmeistertitel bejubeln.

Am kommenden Sonntag 20.01. um 13 Uhr steht zum Rückrundenauftakt in der heimischen Halle das Viertelfinale im Bezirkspokal bevor, allerdings ist man dort gegen den Bezirksoberligisten TV 48 Schwabach nur in der Außenseiterrolle.
Die ersten Heimspieltermine in der Rückrunde der Beziksliga sind am Samstag 02.02. gegen den TSV Georgensgmünd und am 16.02. gegen den 1.FC Markt Berolzheim jeweils um 18 Uhr.

Seite 1 von 8