Die Tischtennissaison neigt sich dem Ende zu und auch die beiden Mannschaften des TV 06 Thalmässing haben ihre letzten Begegnungen absolviert.

Nach der Corona bedingten Saisonunterbrechung im November ging es ab März mit den verbliebenen Spielen weiter. Statt Hin- und Rückspiel wurde gegen jeden Gegner in dieser Saison nur einmal gespielt.

Für die erste Herrenmannschaft des TV 06 standen somit nur noch die Partien gegen den Tabellenführer TV Hilpoltstein IV an, die mit 3:9 verloren wurde, und gegen das Schlusslicht SpVgg Weiboldshausen. Dort trennte man sich nach über 4 Stunden mit einem 8:8 Unentschieden.
Insgesamt belegt das Team mit 11:9 Punkten den fünften Rang in der Bezirksliga Süd, ein zufriedenstellendes Ergebnis, vor allem da die Thalmässinger „Nr. 2“ Martin Lischewski die Saison krankheitsbedingt komplett ausfiel. Die besten Einzelergebnisse der Thalmässinger erzielten Mannschaftsführer Albert Brunner im mittleren Paarkreuz mit 10:5 Siegen und Christian Werner im hinten Paarkreuz mit 7:5. Dieses Jahr war die letzte Spielzeit mit 6er Teams im Bezirk Mittelfranken. Ab nächster Saison spielen alle Teams auf Bezirksebene nur noch mit vier Akteuren.

In den beiden untersten Ligen waren die Vierer-Teams bereits eingeführt. Das Quartett der zweiten Mannschaft des TVT schloss die Saison in der Bezirksklasse C mit 7:11 Zählern auf dem sechsten Tabellenrang ab. Daniel Brunner war dabei mit 10:5 Siegen im vorderen Paarkreuz am erfolgreichsten.

Zum Saisonabschluss absolvierte man nach zweijähriger Pause wieder eine Vereinsmeisterschaft, die allerdings im sehr kleinen Kreis stattfand. Nur fünf Spieler konnten teilnehmen und nach einer Doppelrunde „Jeder gegen Jeden“ auf jeweils zwei Gewinnsätze setzte sich Jens Grimm aufgrund des Satzverhältnisses knapp vor Harald Rapp durch. Den dritten Rang belegte Albert Brunner.

Die Tischtennismannschaften des TV 06 Thalmässing stehen unmittelbar vor dem Saisonstart.

Nachdem die letzte Saison nach nur drei Saisonspielen abgebrochen und nicht gewertet wurde, hofft man nun wieder auf eine vollständig spielbare Runde.
Auch Doppelpaarungen sind heuer wieder zulässig, so dass wieder im 6er System bis zum 9. Siegpunkt gespielt werden kann.

Diese Saison wird allerdings die letzte sein, in der eine Tischtennismannschaft mit sechs Aktueren antritt. Ab nächster Saison gibt es bayernweit nur noch 4er Mannschaften und ein verkürztes Spielsystem.

Die erste Mannschaft tritt weiterhin in der Bezirksliga Süd an in der Aufstellung Jens Grimm, Martin Lischewski, Harald Rapp, Stefan Schrüfer, Albert Brunner, Christian Werner und Karl Lederer.

Spielplan, Bilanzen und Tabelle können hier eingesehen werden.

Die Bezirksliga ist mit 11 Mannschaften stark besetzt und bietet eine Vielzahl an Derbys mit Gegnern aus der näheren Umgebung. Die Heimspiele im altehrwürdigen Thalmässinger Tischtennisraum finden Samstag ab 18 Uhr statt.

Im Pokal unterlag der TVT in der ersten Runde beim SV Großhabersdorf mit 2:4.

Die zweite Mannschaft tritt in der Berzirksklasse C Süd 1 an. Dort wird bereits mit 4er Mannschaften gespielt. Aufgestellt ist die Zweite mit Daniel Brunner, Matthias Köbler, Winfried Hemmeter, Georg Haubner, Florian Dorner, Stephan Sollmann, Erich Brüchle und Katja Trubschau. Die Heimspiele finden Freitag 19.30 Uhr statt.

Spielplan, Bilanzen und Tabelle.

Derzeit ist leider keine Jugendmannschaft gemeldet. Gerne können sich Jugendliche und auch Erwachsene aller Altersklassen an die Abteilungsleitung wenden (Albert Brunner Tel. 09173-1899) oder einfach mal im Training vorbeischauen (ab Ende August, Dienstag ab 19:00 Uhr, Herren und Damen). Tischtennis ist ein schneller, attraktiver Sport für alle Altersklassen und auch als Zweitsportart im Winterhalbjahr gut zu absolvieren.

Nach ihrem erstmaligen Aufstieg in die Bezirksoberliga Mittelfranken-Süd muss das erste Herrenteam der Thalmässinger Tischtennisspieler ein erwartungsgemäß durchwachsenes Zwischenfazit ziehen.

Trotz einiger Achtungserfolge und knapper Ergebnisse reichte es in der Vorrunde nur zu zwei Zählern, die man sich im Landkreisduell gegen den 1.FC Schwand mit einem 9:7 Erfolg sicherte. Damit belegt das Team zur Halbzeit den zehnten und letzten Tabellenrang mit vier Zählern Rückstand zum Relegationsplatz. Bei drei direkten Absteigern ist der Klassenerhalt somit nur schwer möglich, der aber von Beginn an auch kaum ein realistisches Ziel darstellte.

Eine positive Zwischenbilanz kann vor allem das Doppel Martin Lischewski/Harald Rapp für sich verbuchen, die mit 10:1 Siegen sogar das erfolgreichste Doppel der gesamten Liga stellen. Auch die Einzelbilanzen von Jens Grimm im vorderen Paarkreuz (9:9) und Stefan Schrüfer im hinteren Paarkreuz (6:7) sind erwähnenswert.

In der letzten Begegnung des Jahres sicherte sich das Team zudem den Einzug ins Viertelfinale des Bezirkspokals durch einen 4:0 Erfolg beim SV Großhabersdorf und spielt nun in der nächsten Runde im Derby gegen die vierte Mannschaft des TV Hilpoltstein um den erstmaligen Einzug ins Final-Four auf Bezirksebene.

Eine erfolgreiche Runde spielt nach Startschwierigkeiten die zweite Thalmässinger Mannschaft in der Bezirksklasse C. So konnten die letzten sechs Begegnungen allesamt gewonnen werden. Zum Jahresabschluss besiegte das Team auch den bis dato verlustpunktfreien Tabellenführer TSV Heideck II nach einem spannenden Match noch mit 9:7 und liegt damit auf Rang vier mit Potential nach oben. Nach einem Zwischenstand von 4:7 drehten die Thalmässinger auf und sicherten sich im Schlussdoppel durch Daniel Brunner und Winfried Hemmeter mit einem 13:11 im Entscheidungssatz noch den Sieg.

Die fünf Stammspieler Daniel Brunner (13:2), Matthias Köbler (10:5), Georg Haubner (12:4), Winfried Hemmeter (9:4) und Stephan Sollmann (9:3) erreichten in der Hinrunde deutlich positive Bilanzen.

Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Thalmässinger Tischtennisspieler holte sich Jens Grimm seinen insgesamt achten Titel.

In den zwei Vorrundengruppen zu je sechs Spielern gab es keine Überraschungen, so dass sich die sich die ersten vier der Rangliste fürs Halbfinale qualifizierten. Dort setzte sich Grimm in einem engen Match gegen Stefan Schrüfer in vier Sätzen durch, während Martin Lischewski gegen Harald Rapp im Entscheidungssatz die Oberhand behielt.
Das Endspiel war vier Sätze lang sehr ausgeglichen, ehe Grimm den besseren Schlussspurt zeigte und sich mit 11:8 im Entscheidungssatz durchsetzte. Den dritten Rang sicherte sich zuvor Harald Rapp gegen Schrüfer.

Die zwei teilnehmenden Damen bereicherten zunächst das Herrenfeld, ehe sie in einem Finalduell den Vereinstitel ausspielten. Hier gewann Katja Trubschau schließlich in fünf Sätzen gegen Jana Pick.

image2

Mit zwei Niederlagen ist die erste Herrenmannschaft in die Rückrunde der Bezirksoberliga gestartet und liegt damit weiterhin am Tabellenende. Beim 6:9 in Neustadt/Aisch wäre ein Zähler im Bereich des Möglichen gewesen. Die Punkte für Thalmässing holten dabei Lischewski/Rapp, Grimm, Lischewski (2x), Rapp und Albert Brunner.

Bei der 2:9 Heimniederlage gegen den FC Gunzenhausen war wiederum das Doppel Lischewski/Rapp erfolgreich. Zudem gewann Grimm gegen die Gunzenhäuser Nummer eins Stefan Guthmann in vier Sätzen.

Besser läuft es dagegen im diesjährigen Pokalwettbewerb. Durch ein enges 4:3 bei der vierten Mannschaft des TV Hilpoltstein zog das TVT-Trio in die Endrunde des Pokalwettbewerbs auf Bezirksebene ein. Jens Grimm gegen Michael Kohlbrand und Torsten Frohns, sowie Harald Rapp gegen Anton Pajnic und Frohns sorgten für die Thalmässinger Punkte.

Nach dem unerwarteten Aufstieg der 1. Herrenmannschaft steht nun in der Saison 2019/20 die Bewährungsprobe in der Bezirksoberliga an. Fast ausschließlich neue Gegner und unbekannte Hallen lassen eine interessante Saison erwarten.

Das sportliche Ziel des TV-Sextetts kann nur lauten den ein oder anderen Ehrenpunkt zu ergattern. Eine Chance auf den Klassenerhalt ist kaum realistisch, dazu sind die anderen Teams nominell einfach deutlich besser eingestuft. Darüber hinaus steigen in der 10er Liga immerhin drei Mannschaften direkt ab.

Im ersten Punktspiel beim FC Gunzenhausen I zog man sich mit einer 4:9 Niederlage achtbar aus der Affäre, bei einem etwas glücklicheren Spielverlauf wären sogar noch ein bis zwei Zähler mehr möglich gewesen.

Am kommenden Samstag den 28.09. steigt ab 18 Uhr das erste Heimspiel gegen den TTV Neustadt/Aisch I, man darf gespannt sein, wie sich die Gegner im ungewohnten Thalmässinger Tischtennisraum zurechtfinden. Platz für den ein oder anderen Zuschauer ist aber dennoch vorhanden!

Spielplan und Tabelle Herren I

Die zweite Herrenmannschaft startet am kommenden Freitag in die Saison in der Bezirksklasse C Süd.
Die Spieltermine und der aktuelle Tabellenstand können nachfolgend eingesehen werden:

Spielplan und Tabelle Herren II

Seite 1 von 8