nach dem Training.jpg

 

Wie bereits berichtet, startete die Sommersaison des TV 06 Thalmässing, Abteilung Tennis, am 12. Juni 2021.

Teilweise die Hälfte der Begegnungen sind dabei schon gespielt.

Nicht überraschend ist die Tatsache, dass sich die Damen 50 in der Bayernliga schwer tun, gegen teils übermächtige Gegner zu bestehen. Zur Zeit wird der vorletzte Tabellenplatz mit 2:8 Punkten belegt. Allerdings befindet sich die Mannschaft nach dem ersten Sieg im Aufwind und versucht alles, die höchste bayerische Spielklasse zu halten. Die nächsten beiden Spiele sollten und können durchaus gewonnen und die Bayernliga gehalten werden.

Die Kinder- und Jugendmannschaften schlagen sich derzeit gut. Die Knaben 15 belegen mit 4:2 Punkten einen Mittelfeldplatz, die Juniorinnen haben mit 2:2 Punkten ein ausgeglichenes Spielergebnis. Lediglich die Mixed 18 Mannschaft liegt momentan am letzten Platz in der Tabelle. Allerdings unter „nur“ drei teilnehmenden Mannschaften.

Vielversprechend stehen die Damen 30 in der Bezirksklasse 1 mit 4:0 Punkten auf dem ersten Tabellenplatz. Nicht weniger erfreulich der momentane zweite Platz der Herren 40 I, ebenfalls in der Bezirksklasse 1, mit 6:0 Punkten. In Lauerstellung in der Tabelle liegen die Herren 40 II und die Herrenmannschaft. Die beiden Teams um die Kapitäne Christian Steiger und Alexander Hartl haben den Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse noch nicht aus den Augen verloren.

Die übrigen Mannschaften nehmen meist mittlere Tabellenplätze ein. Jede(r) Tennisspieler des TV 06 Thalmässing ist jedenfalls froh, wieder einen regulären Spiel- und Wettkampfbetrieb im Sommer 2021 zu haben.

Ein weiterer, schöner und spannender Saisonverlauf ist garantiert. Es wird weiter berichtet!

 

Training.jpg        Training2.jpg

 20210626 155549

Seit 12. Juni 2021 findet die Wettkampfsaison des Bayerischen Tennisverbandes auch auf den fünf Tennisplätzen des TV 06 Thalmässing statt. Die Tennissparte startet dabei mit einer Rekordzahl von Mannschaften. Im Erwachsenenbereich sind zehn Mannschaften, im Kinder- und Jugendbereich drei Teams gemeldet. Jugendwartin Dajana Perkowski-Müller leistet, zusammen mit Helfern und Trainern, eine sehr gute Nachwuchsarbeit.

Aushängeschild der Abteilung sind nach wie vor die Damen 50 in der Bayernliga. Angeführt von Mannschaftsführerin Beate Frank kämpfen die Damen gegen Teams aus weitaus größeren Vereinen, wie Nürnberg, Bamberg oder Aschaffenburg um Spiel, Satz und Sieg.

Die anderen gemeldeten Mannschaften decken eine Altersspektrum von 15 Jahren im Kinder- und Jugendbereich, bis 65 Jahre (Herren 65) im Erwachsenenbereich ab.

Erfreulich dabei ist, dass sowohl eine erste Damen, als auch eine erste Herrenmannschaft an den Start gebracht werden kann. So wird auch jungen Damen und Männern die Gelegenheit gegeben, im Erwachsenenbereich Spielerfahrung zu sammeln.

Erwähnenswert ist zudem, dass drei Mannschaften in der Bezirksklasse 1 antreten können. Die Damen 30 um Dajana Perkowski-Müller, die Herren 40 mit Team-Kapitän Stefan Pohlers und die Herren 55 mit „Altmeister“ Karl Lederer, werden sicherlich alles versuchen, die Klasse zu halten. Mit etwas Glück sollte es sogar möglich sein, ein Wörtchen um den Aufstieg mit zu reden. Eine spannende Saison liegt vor den Thalmässingern.

Neu ist, dass die Wettspielsaison bis Ende September dauert. In früheren Jahren waren alle Spiele bis Ende Juli gespielt. Jetzt wird die Saison, bei späterem Beginn, bis in den Herbst ausgedehnt. Eine möglicherweise zukunftsweisender Trend.

Ob die neu errichteten Ganzjahresplätze – statt Sandplätzen stehen Granulatcourts zur Verfügung - einen Vorteil für die Heimmannschaften des TV 06 Thalmässing bedeuten, wird sich zeigen. Leicht andere, allerdings positive Spieleigenschaften, könnten ab und zu den Ausschlag für die 06-er bedeuten. Die Ergebnisse werden berichtet.

Die gesamte Tennisanlage befindet sich jedenfalls in hervorragendem Zustand. Hauptverantwortlich dafür ist Tennistrainer und 2. Vorstand, Jochen Wagner. Mit hohem persönlichen Einsatz und zahlreichen Helfern ist es ihm gelungen, sowohl die Sand- als auch die neuen Plätze optimal bespielbar zu machen.

Ein auf die aktuellen Corona Zahlen und den Vorgaben des Bayerischen Tennisverbandes abgestimmtes Hygienekonzept runden die sehr guten Bedingungen auf und an der Tennisanlage ab. Sowohl Toiletten und Duschen als auch die Außengastronomie (bei offiziellen Spielen der Sommerrunde) sind unter Auflagen offen und benutzbar. Tennisspielen und vor allem Wettkämpfe sind so weitestgehend „normal“ möglich.

 

Stefan Pohlers

Sportwart Tennis

 

k P1600200

Bei tropischen Temperaturen kämpften am vergangenen Samstag 28 Teilnehmer auf der Tennisanlage des TV 06 Thalmässung um den Fettcup 2018.

Die von Karl Lederer bestens organisierte Veranstaltung war somit gut besucht und es fanden unterhaltsame und spannende Wettkämpfe statt. Aus den verschiedenen Gruppen qualifizierten sich das Team Frank Drechsel/Michael Kobras und Albert Brunner/Herbert Sieghardt für das Finale. Dieses entschieden Brunner und Sieghardt in den beiden Einzeln bereits für sich. Das vom Publikum dennoch geforderte Doppel ging an die Kontrahenten Drechsel/Kobras.

Im Anschluss an die Siegerehrung fand dann das Tennis-Sommerfest unter dem Motto "Griechischer Abend" statt. Bei Gyros und Fladenbrot und vielfältigen Salaten konnten die Besucher die laue Sommernacht genießen, bei der natürlich der Ouzo nicht fehlen durfte.

 

k P1600182

k P1600185

 

 

IMG 20190223 WA0000

 

Die alte und neue Vorstandschaft der Tennisabteilung:

Dajana Perkowski-Müller, Jochen Wagner, Katja Heymann, Hans-Peter Brüchle, Kerstin Winter, Karin Harlas, Stefan Pohlers

Am 21. Februar 2019 fand die jährliche Abteilungsversammlung der Tennisabteilung im Gasthaus Stadler in Reinwarzhofen statt. Turnusmäßig fanden in diesem Jahr wieder Neuwahlen statt.

Die Vorstandschaft legte ihren Rechenschaftsbericht ab und Kassenwartin Karin Harlas erläuterte die Einnahmen und Ausgaben aus dem Jahr 2018. Nachdem der Kassenprüfer die ordnungsgemäße Kassenführung bescheinigte, erteilte die Versammlung der Vorstandschaft die Entlastung. Kassenwartin Karin Harlas und Jugendwartin Katja Heymanns erklärten, dass sie nicht mehr kandidieren werden. Vorsitzender Brüchle würdigte nochmals die geleistete Arbeit und bedankte sich mit einem Blumenstrauß.

Nachdem sich der 1. und 2. Vorstand nach den jeweiligen Rechenschaftsberichten bereit erklärten, nochmals zu kandidieren, war die Wahl nur noch eine Formsache. Beide  Vorstände wurden jeweils einstimmig bei einer Enthaltung wieder gewählt. 1.Vorstand ist somit weiterhin Hans-Peter Brüchle und 2. Vorstand Jochen Wagner.

Als Kassenwartin neugewählt wurde Ute Hussendörfer und das Amt der Jugendwartin übernimmt Dajana Perkowski-Müller. Stefan Pohlers wurde im Amt des Sportwartes bestätigt. Alle Wahlgänge wurden einstimmig entschieden.

 

Sportwart Pohlers gab noch einen Ausblick auf die kommende Medenrunde und freut sich schon besonders auf die Spiele der Damen50, die heuer erstmalig in der Bayernliga starten.

 

 

k-P1260583

Die Sieger des diesjährigen Fettcups heißen Michael Rick und Martin Lischewski. In sehenswerten Matches setzten sie sich gegen Horst Kayr und Jürgen Lederer durch.

Bei schwül-warem Wetter kämpften insgesamt 13 Teams in teils packenden Matches um den begehrten Pokal. Die Zuschauen und auch die "Athleten" hatten großen Spaß. In den Pausen konnten sich die Aktiven sowie die anwesenden Fans am bestens organisierten Buffet der Tennisabteilung stärken.

Weiterlesen: Fettcup 2014

Seite 1 von 3